• Donau-Auwald zwischen Neuburg und Ingolstadt
    Donau-Auwald zwischen Neuburg und Ingolstadt
  • Ein Renaissance-Schloss mitten im Auwald
    Ein Renaissance-Schloss mitten im Auwald
  • Aue, Fluss und Auwald mit allen Sinnen erfassen
    Aue, Fluss und Auwald mit allen Sinnen erfassen
  • Auenzentrum Neuburg-Ingolstadt: drei Säulen unter einem Dach
    Auenzentrum Neuburg-Ingolstadt: drei Säulen unter einem Dach

Auenzentrum Neuburg-Ingolstadt

Zwischen Neuburg an der Donau und Ingolstadt befindet sich eines der bedeutendsten Auwaldgebiete an der deutschen Donau. Hier fand eines der größten Auendynamisierungsprojekte Mitteleuropas statt. Um die Bedeutung dieses Naturerbes zu unterstreichen und die Renaturierung der Donau zu unterstützen, wurde vom Landkreis Neuburg-Schrobenhausen die Vision eines Auenzentrums in Schloss Grünau geboren.

Der Aufbau des 2008 eröffneten Auenzentrums besteht aus drei Säulen unter einem Dach, die eng miteinander kooperieren: Aueninstitut, Aueninformationszentrum und Auenforum. Es dient der Forschung, der Information der Öffentlichkeit und dem fachlichen Erfahrungsaustausch zum Thema Aue und Fluss.

Auenforschung

Aueninstitut

Forschungen im Bereich der Auenökologie, Auenentwicklung und Gewässerrenaturierung sowie die wissenschaftliche Begleitung des Projektes „Dynamisierung der Donauauen zwischen Neuburg und Ingolstadt.“

Aueninformation

Aueninformationszentrum

Informations- und Bildungsarbeit zur Ökologie und Nutzung der Flussauen, zur Flussregulierung und ihren Auswirkungen sowie Renaturierung von Auen mit regionalem Schwerpunkt im Bereich der Donau.

Auenentwicklung

Auenforum

Erfahrungstausch von Fachleuten aus Wissenschaft, Verwaltung, Wirtschaft und Verbänden über aktuelle Erkenntnisse zur Auenentwicklung, zum auenverträglichen Hochwasserschutz und zur Umsetzung von Auenprojekten.

Wichtig für Ihren Besuch im Auenzentrum Neuburg-Ingolstadt

Ab dem 27. März ist das Auenzentrum Neuburg-Ingolstadt für seine Besucher wieder geöffnet.
Wir möchten Sie aufgrund der aktuellen Corona-Situation auf unser Hygienekonzept aufmerksam machen:


• Es dürfen maximal 15 Besucher gleichzeitig im Aueninformationszentrum sein (1 Besucher pro 20 m2)
• Es ist ein Abstand von 1,5 Metern zu Besuchern, die nicht aus einem Haushalt stammen einzuhalten
• Die Besucher sind verpflichtet eigene, geeignete Mund-Nase-Bedeckung zu verwenden (Schal, Tücher, Community-Masken bzw. Alltagsmasken)
• Die Reinigung aller häufig berührten Flächen wird in regelmäßigen Abständen durchgeführt
• Nicht einsichtige Besucher können durch Ausübung des Hausrechts verwiesen werden


Wichtig: Sollte die Inzidenz zwischen 50 und 100 liegen müssen Sie Ihren Besuch anmelden.

Die Anmeldung ist schnell und einfach über unser Kontaktformular möglich.

Die Auen von Zuhause erkunden?

Mit unserer 360° Tour können Sie interaktiv die Region erkunden.



360° Tour durch den Auwald


360° Tour durch das Aueninfozentrum

Aktuelles

Das aktuelle AuenMagazin können Sie sich hier downloaden

AuenMagazin 21/2022

März 2022, Neuburg/Donau

Heft 21/2022 unseres Auenmagazins ist jetzt online abrufbar. Herausgeber des Auenmagazins ist das Auenzentrum Neu­burg/Ingolstadt in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Landesamt für Umwelt. Die Zeitschrift erscheint zweimal jährlich in einer Auflagenstärke von etwa 1000 Exemplaren. Viel Spaß beim Lesen!

Gut geführt lernen Sie den Auwald kennen

Wanderung "Heimische Orchideen, bunte Exoten im Auwald"

Am 5. Juni 2022 mit Horst Schwark

Auf der Wanderung in die Donauwälder sehen wir: Auen sind nicht nur gewässerreiche Lebensräume, sondern besitzen eine Vielfalt, sie sind trocken und feucht, schattig und sonnig, dicht und offen. Deutlich können wir das auf den blüten- und orchideenreichen Brennen erleben.

Gut geführt lernen Sie den Auwald kennen

Wanderung "Der Englische Garten"

Am 12. Juni 2022 mit Horst Schwark

Der Englische Garten, grüne Lunge der Stadt Neuburg, im Besitz des Wittelsbacher Ausgleichsfonds, ist in jüngster Zeit durch Brückenpläne und massiven Holzfällungen im Bestand gefährdet. Aber der Laubwald ist mehr als wirtschaftlich genutzter Raum. Er ist Flaniermeile und Sportgelände der Neuburger Bürger, Lebensraum seltener Vogelarten, Fledermäusen, einheimischer Orchideen und  Schachtelhalmwiesen. Die Führung geht zu alten Baumriesen,...

Gut geführt lernen Sie den Auwald kennen

Wanderung "Eisvogel und Co."

Am 12. Juni 2022 mit Dipl. Biologe Norbert Model

Auf Grund seiner Schönheit und Farbenpracht wird der Eisvogel gern als „fliegender Edelstein“ bezeichnet. Auf unserem Spaziergang an Schloß- und Albenschüttweiher sowie Ottheinrichbach und Donau werden wir seine Lebensweise und der im gleichen Lebensraum mit ihm vorkommenden Vogelarten kennenlernen.

Gut geführt lernen Sie den Auwald kennen

Wanderung "Heimische Orchideen, bunte Exoten im Auwald"

Am 20. Juni 2022 mit Horst Schwark

Auf der Wanderung in die Donauwälder sehen wir: Auen sind nicht nur gewässerreiche Lebensräume, sondern besitzen eine Vielfalt, sie sind trocken und feucht, schattig und sonnig, dicht und offen. Deutlich können wir das auf den blüten- und orchideenreichen Brennen erleben.

Gut geführt lernen Sie den Auwald kennen

Wanderung "Tierisches Nachtleben im Auwald"

Am 24. Juni 2022 mit Dipl. Biologe Norbert Model

Bei dieser spätabendlichen Wanderung wollen wir uns vom Zauber einer beginnenden Sommernacht mit Glühwürmchen-Leuchten einfangen lassen und dem heimlichen Leben dämmerungs- und nachtaktiver Tiere wie Leuchtkäfern, Fledermäusen und Eulen auf die Schliche kommen.

Gut geführt lernen Sie den Auwald kennen

Wanderung "Natur aus zweiter Hand"

Am 25. Juni 2022 mit Maria Weibl

Informationen zur Dynamisierung und Renaturierung der Donauauen mit Führung durch das Aueninformationszentrum mit Gästeführerin Maria Weibl und anschließender Exkursion in den Auwald. Dabei sehen Sie wasserbauliche Maßnahmen zur ökologischen Flutung im Auwald und erleben einen neuen, hoch dynamischen Flusslauf. Dauer ca. 2-3 Std

Preisverleihung Stiftungspreis "LebendigeDonau"

Am 25. Juni bis 26. Juni 2022

Die Stiftung Naturerbe Donau hat einen internationalen Donaupreis ausgeschrieben und das Auswahlverfahren mit der festlegung auf 3 Preisträger abgeschlossen. Im Rahmen einer zweitägigen Festveranstaltung wird der mit 15.000 € dotierte Preis von Umweltminister Thorsten Glauber an die Preisträger aus Österreich, Serbien und der Slowakei überreicht.

Wo und wie finden Sie das Auenzentrum?

Auenzentrum
Neuburg-Ingolstadt

Schloss Grünau
86633 Neuburg an der Donau
Telefon:  08431 647590
info@aueninformationszentrum.de

Öffnungszeiten
(1. April bis 31. Oktober)

Montag und Dienstag geschlossen

Mittwoch
bis Freitag
09:00 - 12:00 Uhr
13:00 - 18:00 Uhr
Samstag,
Sonntag,
Feiertag
10:00 - 18:00 Uhr