• Donau-Auwald zwischen Neuburg und Ingolstadt
    Donau-Auwald zwischen Neuburg und Ingolstadt
  • Ein Renaissance-Schloss mitten im Auwald
    Ein Renaissance-Schloss mitten im Auwald
  • Aue, Fluss und Auwald mit allen Sinnen erfassen
    Aue, Fluss und Auwald mit allen Sinnen erfassen
  • Auenzentrum Neuburg-Ingolstadt: drei Säulen unter einem Dach
    Auenzentrum Neuburg-Ingolstadt: drei Säulen unter einem Dach

Auenzentrum Neuburg-Ingolstadt

Zwischen Neuburg an der Donau und Ingolstadt befindet sich eines der bedeutendsten Auwaldgebiete an der deutschen Donau. Hier fand eines der größten Auendynamisierungsprojekte Mitteleuropas statt. Um die Bedeutung dieses Naturerbes zu unterstreichen und die Renaturierung der Donau zu unterstützen, wurde vom Landkreis Neuburg-Schrobenhausen die Vision eines Auenzentrums in Schloss Grünau geboren.

Der Aufbau des 2008 eröffneten Auenzentrums besteht aus drei Säulen unter einem Dach, die eng miteinander kooperieren: Aueninstitut, Aueninformationszentrum und Auenforum. Es dient der Forschung, der Information der Öffentlichkeit und dem fachlichen Erfahrungsaustausch zum Thema Aue und Fluss.

Auenforschung

Aueninstitut

Forschungen im Bereich der Auenökologie, Auenentwicklung und Gewässerrenaturierung sowie die wissenschaftliche Begleitung des Projektes „Dynamisierung der Donauauen zwischen Neuburg und Ingolstadt.“

Aueninformation

Aueninformationszentrum

Informations- und Bildungsarbeit zur Ökologie und Nutzung der Flussauen, zur Flussregulierung und ihren Auswirkungen sowie Renaturierung von Auen mit regionalem Schwerpunkt im Bereich der Donau.

Auenentwicklung

Auenforum

Erfahrungstausch von Fachleuten aus Wissenschaft, Verwaltung, Wirtschaft und Verbänden über aktuelle Erkenntnisse zur Auenentwicklung, zum auenverträglichen Hochwasserschutz und zur Umsetzung von Auenprojekten.

Aktuelles

Das aktuelle AuenMagazin können Sie sich hier downloaden

AuenMagazin 18/2020

August 2020, Neuburg/Donau

Heft 18/2020 unseres Auenmagazins ist jetzt online abrufbar. Herausgeber des Auenmagazins ist das Auenzentrum Neu­burg/Ingolstadt in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Landesamt für Umwelt. Die Zeitschrift erscheint zweimal jährlich in einer Auflagenstärke von etwa 1000 Exemplaren. Viel Spaß beim Lesen!

Wanderung "Herbstlicher Vogelzug"

Am 04. Oktober 2020 mit Dipl. Biologe Norbert Model

Wir beobachten am Stausee Bertoldsheim, einem internationalen Rastgebiet für Zugvögel, rastende und durchziehende Entenvögel, Taucher, Kormorane, Reiher, Greifvögel, Rallen, Limikolen und Möwen.

Terminverschiebung Stiftungspreisverleihung

Juni 2020, Neuburg/Donau

Die Preisverleihung des Donaupreises wird aufgrund der aktuellen Situation auf das nächste Jahr verschoben. Die feierliche Preisverleihung des Stiftungspreises „Lebendige Donau“ mit dem bayerischen Staatsminister/in für Umwelt und Verbraucherschutz, der Preisträger-Familie und zahlreichen Gästen aus der Umweltszene findet im Rahmen einer Veranstaltung im Auenzentrum Neuburg/Ingolstadt auf Schloss Grünau statt.

Dynamisierung der Donauauen

März 2020, Neuburg/Donau

Grünes Licht für die Dynamisierung der Donau-Auen zwischen Marxheim und Stepperg. Ziel des Projektes ist die einst natürliche Dynamik der ehemaligen Landschaft wieder herzustellen. Denn mit der Regulierung des Flusses und dem Bau der Wasserkraftwerke, hatten diese Prozesse entlang der Donau überwiegend ein Ende - mit gravierenden Folgen für viele Tier- und Pflanzenarten, die dadurch wertvollen Lebensraum verloren. Um sie wieder in den Auen anzusiedeln und zudem den...

Erste Donau- Auwälder unter Schutz

November 2019, Neuburg/Donau

Die Staatsregierung hat 960 ha Naturwälder an der Donau zwischen der Lechmündung und Neuburg als Naturwald ausgewiesen. Dies sind erste Bausteine für ein Netzwerk von Naturwäldern in Bayern. Um die 10 % Naturwälder in bayerischen Staatswäldern – so wie die Regierung das beschlossen hat – zu erreichen, sind aber noch weitere große Naturwälder dringend nötig. Für die Ausweitung der Naturwälder bieten sich besonders die...

Auwälder als Nationales Naturmonument

Juli 2019, Neuburg/Donau

Der Donauauwald bei Ingolstadt-Neuburg könnte ein nationales Naturmonument werden. Das wäre zwar kein dritter Nationalpark, doch als Naturmonument bekäme der Auwald den gleichen Status wie ein Naturschutzgebiet. Ihren Titel erhalten Naturmonumente wegen ihrer Seltenheit, Eigenart oder Schönheit. Das Auwald-Gebiet, das die Staatsregierung im Auge hat, umfasst etwa 2000 Hektar zwischen Neuburg und Ingolstadt.

Wo und wie finden Sie das Auenzentrum?

Auenzentrum
Neuburg-Ingolstadt

Schloss Grünau
86633 Neuburg an der Donau
Telefon:  08431 647590
info@aueninformationszentrum.de

Öffnungszeiten
(1. April bis 31. Oktober)

Montag und Dienstag geschlossen

Mittwoch
bis Freitag
09:00 - 12:00 Uhr
13:00 - 18:00 Uhr
Samstag,
Sonntag,
Feiertag
10:00 - 18:00 Uhr